Der erste Feldsalat Wochenbrief KW 45 2012

Ab nächster Woche ernten wir den ersten eigenen Feldsalat in diesem Jahr. Bedingt durch die langanhaltende milde Witterung und das ungewöhnlich lange Durchhaltevermögen unserer Sommerkulturen haben wir den ersten Feldsalat erst Ende September gepflanzt.  Neben Feldsalat können wir Ihnen über die Winterzeit noch Postelein, Wegerichsalat und Winterkresse anbieten. Wie Feldsalat überstehen auch diese Kulturen langanhaltende Kälteperioden.

Nachdem es Jahreszeitlich bedingt auf den Feldern ruhiger wird, gehen die Arbeiten an unseren Baustellen in großen Schritten voran.
Kältetechnik und Elektrik ist installiert. In der nächsten Woche müssen noch 5 Kühlhaustüren eingebaut werden. Dann können wir die neuen Kühlhäuser für Anlieferung Gemüse, Fleisch und Käse in Betrieb nehmen. Neben arbeitswirtschaftlichen Gesichtspunkten hat bei der Planung des Bauvorhabens der zukünftige Energieverbrauch eine wesentliche Rolle gespielt. Die Außenwände wurden dreifach gedämmt mit Holzweichfaserplatten, Isoflock und Sandwichplatten mit einem Kern aus Mineralwolle. Für die Heizung werden Deckenstrahlplatten verbaut die mit der Abwärme der Kühlanlagen versorgt werden. Als Zusatzheizung dient ein Gasbrennwertgerät. Für die Beleuchtung verwenden wir LED Lampen die mit Präsentmelder geschaltet werden. Nach und nach werden wir auch die bereits bestehende Beleuchtung in unserem Betrieb durch LED Strahler ersetzen.

Bei der Warmwasserbereitung müssen wir allerdings wegen der Lysterienproblematik  dezentrale Elektroboiler verwenden. Hier hat die hygienische Warmwasserbreitung  Vorrang vor dem Energiesparen. Durch die dezentrale Warmwasserbereitung direkt am Verbrauchsort entfallen die langen Zuleitungen in welchen sich Keime ansiedeln könnten.

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Der erste Feldsalat Wochenbrief KW 45 2012

  1. Westerwinter sagt:

    Also ihre spitzen kleinen dünnwandigen Paprika in rot, grün und braun waren die Besten die ich je gegessen habe!
    Schöne Grüße und schöne Weihnachten!

    • mbraun sagt:

      Hallo Frau Westerwinter
      Wenn Ihnen die kleinen Paprikas so gut schmecken, werden wir im nächsten Jahr natürlich wieder ein paar davon anbauen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>