Wochenbrief KW 20 2012

Liebe Kunden/innen

 

Die letzten 7 Tage waren von so extremen Temperaturunterschieden geprägt, die mich manchmal nicht nur wegen der Kälte, zittern ließen

 

Vor einer Woche am Donnerstag pflanzten wir Tomaten und Gurken in die Gewächshäuser. Obwohl wir jede Pflanze von Hand angossen mussten wir sie am darauffolgenden Freitag wegen der extremen Hitze von oben besprühen und kühlen damit sie nicht eintrockenen, denn trotz der optimalen Wasserversorgung waren die Wurzeln noch nicht so gut entwickelt um der Hitze standzuhalten.

 

In den Nächten von Sonntag auf Montag und von Mittwoch auf Donnerstag zitterte ich dann um die Zucchini und Kürbisse auf unseren Feldern. Nachdem sich die Frostheiligen in den letzten Jahren nicht mehr zeigten wurde ich ein wenig übermütig und säte jedes Jahr ein paar Tage früher als normal üblich die Kürbisse und Zuccini. In diesem Jahr nutzte ich die schönen Tage Mitte April zur Aussaat dieser Kulturen mit der Folge, daß sie schon Anfang Mai sehr schön aufgelaufen waren. Aber zum Glück waren dann die Nächte in diesen Tagen doch nicht so kalt um diese Pflanzen zu schädigen. Da hatten wir Glück, denn das Thermometer zeigte immerhin minus 1Grad an.

 

Unsere Freilandaussaaten sind nun so groß, daß wir in der nächsten Woche mit den Handjätearbeiten beginnen können. Das ist eine der beschwerlichsten Aufgabe im ökologischen Landbau. Denn hierbei müssen die Mitarbeiter/innen stundenlang in einer unangenehmen gebückten Haltung bei Wind und Wetter auf den Feldern arbeiten.

 

In den Gewächshäusern sind wir diese und nächste Woche damit beschäftigt die Gurken und Tomaten anzubinden. Bei dieser Arbeit wird die Pflanze mit einer Sisalschur an dem oberen Spanndraht im Gewächshaus befestigt.  Das sind immerhin knapp 1000 Schnüre pro Gewächshaus. Und auch hier alles Handarbeit. Um  diese Schnüre werden die Pflanzen in den nächsten Monaten wöchentlich gewickelt und so nach oben geleitet.

 

Nächste Woche ernten wir den ersten in diesem Jahr gesäten Freilandspinat.

 

Neben all den Arbeiten auf den Feldern und in den Gewächshäusern, nutzen wir die wenigen Regentage um auch auf unseren Baustellen voranzukommen. In dieser und in der nächsten Woche  werden wir voraussichtlich unser neues Trockenlager fertig stellen.

 

 

Bitte beachten Sie, daß wegen Himmelfahrt, diese  Woche die Lieferungen von Donnerstag und Freitag einen Tag später ausgeliefert werden. Auch an Pfingsten werden wegen Pfingstmontag alle Bestellungen einen Tag später geliefert.

 

Ich wünsche Ihnen eine schönes sonniges erholsames verlängertes Wochenende.

 

Grüße

Michael Braun

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>