Wintertrocken Wochenbrief KW 47 2011

Auf die Frühjahrstrockenheit folgte die Trockenheit im Herbst. Sowohl im Frühjahr wie auch jetzt kann ich mich an solche Extreme nicht erinnern. Im Gegensatz zur Trockenheit im Frühjahr schadet die jetzige Trockenheit den Kulturen noch nicht. Im Gegenteil, das trockene Wetter war für die Ernte der Herbstkulturen und die Aussaat des Wintergetreides ideal. Allerdings leidet das in diesen Wochen gesäte Wintergetreide etwas an der Trockenheit.

Wie trocken der Boden ist merkt man erst richtig bei der Bodenbearbeitung. Wir beginnen zur Zeit mit dem Umbruch der im Sommer gesäten Gründüngung. Die Gründüngung wird zuerst mit einer Maschine zerkleinert und anschließend flach in den Boden eingearbeitet. Der Boden ist hier nicht nur trocken, er ist steinhart. Nicht nur die fehlenden Niederschläge sind hier ursächlich verantwortlich, sondern hinzu kommt, daß die Gründüngungspflanzen dem Boden das Restwasser fast komplett entzogen haben.

In unseren Gewächshäusern wächst es nun etwas langsamer. Dafür machen wir auf unserer Hofstelle eine Baustelle nach der anderen auf.

Diese Woche beginnen wir mit den Fundamenten der Brandschutzwand an der die Halle die den Auslieferbereich überdacht, angedübelt wird. Im neuen Kühlhaus wird zur Zeit die Bodenbeschichtung nachgebessert. Nächste Woche wird, falls die Bodenbeschichtung hält, die Technik eingebaut. In der Anlieferungszone haben wir eine Wand demontiert um mehr Platz für unser Leergut zu bekommen. Zusätzlich wollen wir durch eine Zwischenwand den Anlieferungsbereich besser vom Packbereich trennen. Auf der Baustelle „Neubau Packhalle“ werden wir am Samstag noch einige alte Betonplatten entfernen, die überraschend unter einer 40 cm dicken Mineralbetonschicht aufgetaucht sind.

Folgende Produkte haben wir neu in unser Sortiment aufgenommen: Saftmöhren, das sind Möhren in Übergröße, Orangen im 5kg Gebinde und Clementinen im 3kg Gebinde. Die Orangen und Clementinen im Gebinde sind wesentlich günstiger als im Einzelverkauf. Ideal für die Saftpresse.

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>