„Dieses“ prickeln im Bauch, Wochenbrief KW 17 2011

„Dieses“ prickeln im Bauch kennen nur Landwirte und Gärtner.  Dieses unangenehme prickeln wenn es Tag um Tag und dann Woche um Woche nicht regnen will. Die parallele zum verliebt sein, ist daß auch hier die Hoffnung zuletzt stirbt.

Dringend bräuchten wir jetzt Regen, für unser Getreide, für das Feldfutter und für unser Feldgemüse. Noch ist es nicht dramatisch, aber wenn es so bleibt wie es ist und so wird wie angekündigt, ist es untertrieben gesagt nicht gut. Warten wir es ab.

Auf  den Feldern haben wir diese Woche wieder Kürbisse Zuckermais, Rote Beete, Zuccini  Buschbohnen und Mangold gesät.
In unseren Gewächshäusern ernten wir Mangold, Salat, Radies, Kohlrabi, Schnittlauch, Petersilie, Kerbel, Ruccola. Nächste Woche werden wir zwei Gewächshäuser mit Tomaten bepflanzen.

Unsere Gemüsekiste sieht nächste Woche ganz ähnlich aus wie diese Woche. Also es gibt nochmals Kohlrabi, Mangold und Radies, dazu kommt Dill.

Ich wünsche Ihnen ein schönes sonniges Wochenende mir wünsche ich warmen Regen.

Grüße

Michael Braun

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>