Pudelwohl Wochenbrief KW 13 2011

Liebe Kunden/innen

Heute in der Tageszeitung der Leitartikel: Wirtschaft warnt vor Wohlstandseinbruch bei einem Ausstieg aus der Atomkraft. Die Wirtschaft, wer immer das auch zu sein scheint und wessen Interessen dahinter sich verbergen, hat wahrscheinlich sogar recht. Bis wir das undichte Zwischenlager Asse wieder ausgegraben haben, bis endlich ein Endlager gefunden und eingerichtet ist, bis neue Stromtrassen und Speicherkraftwerke gebaut worden sind und bis das letzte Kernkraftwerk abgebrochen ist, das passiert nicht bis übermorgen und das ist nicht umsonst. Aber wenn wir dann das Glück haben uns Pudelwohl fühlen zu können, sehen wir Wohlstand vielleicht aus einem ganz anderen Blickwinkel wie heute.

Auf unseren Feldern haben wir diese Woche Ackerbohnen und Erbsen gesät. Zum Teil als Eiweißfutter für unsere Tiere und zum anderen Teil als Gründüngung für das Herbstgemüse welches im August gepflanzt wird.
Unsere Gewächshäuser sind mittlerweile bis auf Eines alle wieder belegt. Das gepflanzte und gesäte Gemüse wächst hervorragend. Diese und nächste Woche säen wir die letzten Frühjahrsradieschen  ins Gewächshaus. Nächste Woche ernten wir aus den Gewächshäusern Spinat und Schnittlauch. Dazu kommen Möhren, Stangensellerie, Fenchel, Ruccola und Landgurken.

Michael Braun

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>