Wochenrezepte KW 50 2010

Überbackener Fenchel

2 Knollen Fenchel, Salz, 1 TL Zitronensaft, 200g Mascarpone, 4 EL Sahne, 150g Schinken, Pfeffer gem, 4 große Tomaten, 1 Zwiebel, 1 EL Olivenöl

Fenchel putzen, Knollen waschen, halbieren und die einzelnen Blätter ablösen. Wasser mit Salz und Zitronensaft zum Kochen bringen und Fenchel 5 bis 10 Minuten darin garen. Backofen auf 225 °C vorheizen. Mascarpone und Sahne verrühren. Parmaschinken in Streifen schneiden, unter die Mascarponecreme heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Schalotte abziehen, würfeln, in erhitztem Olivenöl anbraten, Tomatenstücke zugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten in eine gefettete Auflaufform füllen, Fenchelscheiben darauf legen, mit Mascarponecreme abschließen und ca. 10 Minuten überbacken.

Fenchelsalat

2 Knollen Fenchel, 1 Orange, 1 EL Senf, 1 EL Honig, 3 EL Balsamico, weißer, 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer

Den Fenchel quer in sehr feine Scheiben schneiden, am besten mit der Küchenmaschine oder einem V-Hobel. Die Orange auspressen und den Saft direkt über den Fenchel geben. Senf, Honig, Balsamico, Olivenöl und ein bisschen Salz und Pfeffer hinzu geben und alles ausgiebig mischen. Am besten schmeckt der Salat, wenn er noch 1 – 2 Stunden ziehen kann.

Rosenkohl – einfach – klassisch

500g Rosenkohl, 2 EL Butter, 50g  Speck, geräucherter, gewürfelt, etwas Muskat, Salz

Die welken Blätter von den Rosenkohlröschen entfernen. Den Strunk kreuzweise einschneiden. Den Rosenkohl waschen, in Salzwasser 25 Minuten gar kochen und abtropfen lassen. Die Butter erhitzen und den gewürfelten Speck darin kurz anrösten. Den Rosenkohl dazu geben und in der Butter schwenken. Mit Muskat abschmecken.

Mangoldsuppe mit Käseklößchen

125g Emmentaler, fein gerieben, 60g Butter, 60g Mehl, 2 Eigelb, Muskat, gerieben, 500g Mangold, 30g Butter,

½ Liter Fleischbrühe, 6 EL Wein weiß, 1 Becher Crème fraîche, Salz und Pfeffer

Käse mit der weichen Butter, Mehl und Eigelb verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, zu einer Rolle formen und in den Kühlschrank stellen. Mangold putzen, waschen, das Grün von den Stielen streifen und fein hacken. Stiele in Streifen schneiden. Stiele in der Butter andünsten, Brühe zugeben und 20 Min. zugedeckt kochen lassen. Die Käserolle in Scheiben schneiden und ca. 20 Klößchen daraus formen. Diese in leicht kochendem Salzwasser 20 Min. garen. Mangoldstiele in der Brühe pürieren. Weißwein und Crème fraîche zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mangoldgrün und Käseklößchen in die Suppe einlegen, 5 Min. köcheln lassen, abschmecken und servieren.

Mangoldomelett

400g Mangold, die Blätter gewaschen und fein geschnitten, 4 große Eier, 5 EL Olivenöl, 1 EL Crème fraîche, 1 EL Essig,

100g Zwiebel od. Schalotte, klein gewürfelt, Salz, etwas Muskat

Die Schalotten in 2 EL Olivenöl auf schwacher Flamme etwa 5 Minuten dünsten, den Mangold dazugeben und unter ständigem rühren auf hoher Flamme etwa 5 – 7 Minuten trocken braten. Salzen und beiseite stellen. Die Eier in einer Schüssel mit Creme Fraiche, Salz und Muskat aufschlagen. Die Mangold-Zwiebelmischung dazugeben. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Eiermischung dazugeben. Bei mittlere Flamme etwa 2 – 3 Minuten auf jeder Seite braten.Zusammen geklappt auf eine längliche Platte geben und mit Essig beträufeln.

Die Stiele können als Gemüse dazugegessen werden. Dazu die gewaschenen Stiele in ca. 3cm Stücke schneiden und mit etwas

Zwiebel und Butter dünsten. Etwas Sahne dazugeben mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.

Der Kuchen zum 4. Advent

150g Butter, 100g Rohrzucker, 2 Eier, 300g Mehl, 100g Nüsse gemahlen, 1 TL Zimt, Nelken gemahlen, 3 EL Rum

Für den Belag: 1 Dose Birnen ( od. die aus der Obstkiste dünsten und erkalten lassen ) Für die Creme: 3 Eier, 100g Zucker, 750g Sahnequark, 2 EL Stärkemehl, 2 EL Zitronensaft, 250g Preiselbeerkompott (oder Zwetschgen oder Himbeermarmelade )

Eine 26-er Springform einfetten und kalt stellen. Für den Teig Butter mit Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln unterrühren.

Das Mehl mit Nüssen und Gewürzen mischen und zusammen mit dem Rum unterrühren, so dass ein weicher, aber nicht zu klebriger Rührteig entsteht. Die Form mit ½ -2/3 des Teiges auskleiden, so dass ein ca. 3 cm hoher Rand entsteht. Die Form in den Kühlschrank stellen, den Rest des Teiges in einen Spritzbeutel füllen. Die Birnen gut abtropfen lassen. Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen, den Quark, Stärke und Zitronensaft einrühren.

Die Birnenhälften jeweils noch einmal halbieren und auf den Teig in die Form legen. Die Quarkmasse darauf streichen und im vorgeheizten Ofen etwa 40 min vorbacken. Anschließend herausnehmen und den Preiselbeerkompott darauf streichen.

Mit dem übrigen Teig aus dem Spritzbeutel ein Gitter mit Rand oder sonstige beliebige Muster auf den Kompott spritzen.

Anschließend nochmals etwa 25-30 min fertig backen.

Mandel-Äpfel mit Vanille-Sahne-Sauce

4 säuerliche Äpfel, 250ml Weißwein, 3 Eßl. Zucker, abgeriebene Zitronenschale, 3 Eßl. Johannisbeergelee, 40g gestifftelte Mandeln, 1 Eßl. Butter

Für die Sauce: 1-2 Eßl. Speisestärke, 1 Eigelb, 500ml Milch, 2 Eßl. Zucker, 2 Tl. Vanillezucker, 4 Eßl. Sahne

Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Den Weißwein zusammen mit dem Zucker und der Zitronenschale aufkochen. Die Äpfel dazugeben und darin etwa 10 Mi. nicht zu weich garen. Inzwischen für die Sauce die Speisestärke und das Eigelb in 2 Eßl. kalter Milch anrühren. Die restliche Milch erhitzen und zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker zum Kochen bringen. Die angerührte Speisestärke unter ständigem Rühren in die heiße Milch gießen und das Ganze kurz aufkochen lassen. Die Sauce vom Herd nehmen und die Sahne einrühren. Die Äpfel mit einem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen und abtropfen lassen. Die jeweils auf einen teller setzen und mit Johannisbeergelee füllen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Mandeln dain kurz anrösten. Sie vom Herd nehmen und die Äpfel mit den Mandelsplittern spicken. Die Sauce um die Äpfel herumgießen und sie mit Schokoblättern garniert servieren.

Allen eine gute Woche

Bei den Wetterverhältnissen zur Zeit kann es zu verzögerten Anlieferungen

kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>