Rezepte KW 42 2010

Butternut gebacken

1 Butternut, 3 EL Öl, 3 Zwiebeln, 50g Mandelblättchen, 3 EL Zucker,  1 TL Zimt, 1 Msp. Cayennepfeffer, Prise  Meersalz,

Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorwärmen.

Den Butternut-Kürbis waschen und dann in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Sobald das Kerngehäuse durchschnitten wird, mit einem Löffel die Kerne und Fasern auskratzen, dann weiter in Scheiben zerschneiden.Die Kürbisscheiben auf ein Blech legen und mit einem EL Sonnenblumenöl bestreichen. Für 15 Minuten bei 190 Grad backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen, dann die Schale entfernen und die Scheiben wieder aufs Blech legen. Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne rösten und anschließend herausnehmen. Die Zwiebeln vierteln und dann in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Zucker, Zimt und Cayenne zu den Zwiebeln geben und unter Rühren karamellisieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gerösteten Mandelblättchen untermischen. Die Kürbisscheiben leicht salzen und pfeffern. Die Zwiebel-Mandel-Masse auf dem Kürbis verteilen und alles bei 190 Grad für 15 Minuten im Ofen backen. Danach sofort servieren.

Pfannkuchen von Butternut

500 g  Kürbisfleisch (am besten Butternut), in Würfeln, in wenig Wasser gar gekocht, 2 Eier, 1 EL Zucker braun, 1 Prise Salz, ½ Tl. Zimt, 175g Mehl, Öl zum Ausbacken, Zucker und Zimt zum Bestreuen

Den gekochten Kürbis mit einem Kartoffelstampfer klein machen. Kürbispüree mit allen anderen Zutaten verrühren.

In einer Pfanne mit etwas Öl kleine Fladen von beiden Seiten goldbraun braten. Abtropfen lassen und mit Zucker und Zimt servieren.

Der Kürbis muß nicht geschält werden.

Endivien – Untereinander (unterrheinische Art)

1 Kopf  Frisée, 600g Kartoffeln mehlig, 1 Gemüsezwiebeln fein gewürfelt, 200g Bacon, 200ml Sahne, etwas Meersalz,

etwas Muskat, etwas Pfeffer schwarzer, Salzwasser

Den Bacon in einer beschichteten Pfanne auslassen und die fein gewürfelte Zwiebel mit anschwitzen, warm stehen lassen. Den Salat in relativ feine Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Ganz kurz in heißem Salzwasser blanchieren.

Die Kartoffeln schälen und in kaltem Wasser auf den Herd stellen. Sobald das Wasser anfängt zu kochen, entsprechend salzen.

Die gar gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, die Sahne unterheben, sodass ein schöner Kartoffelbrei entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Salatsteifen, Bacon und Zwiebeln unter den Kartoffelbrei heben.

Mal eine andere Zubereitung des Salats.

Paprika – Zwiebelgemüse

500g Paprikaschoten rote und grüne, 350g Zwiebeln, 1 Zehen Knoblauch, 2 EL Öl, 2 EL Tomatenmark, 150ml  Wasser heißes,  etwas Chilisauce, 1/1 EL Sojasauce, Pfeffer, Curry, Instandbrühwürfel, Paprikapulver, edelsüß

Paprika putzen und in Streifen schneiden. Zwiebeln pellen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Sesamöl in einem großen Schmortopf erhitzen. Erst die Paprikastreifen unter Rühren andünsten, dann den gehackten Knoblauch und die Zwiebelstreifen dazugeben. Wenn alles gut durchmischt und angeschmort ist, Tomatenmark, Flüssigkeit, Brühwürfel, Chili- und Sojasauce einrühren. 10 Min. im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Pfeffer, Paprikapulver und Curry abschmecken, weitere 10 – 15 Min. bei schwacher Hitze weiter köcheln lassen. Das Gemüse sollte noch etwas bissfest sein. Bei Bedarf die Soße binden. Am besten schmeckt das Gemüse mit Nudeln, man kann aber auch Reis servieren oder es als Beilage reichen.

Überbackener Lauch

600 g Lauch, 1 EL Zitronensaft, 100g  Speck (durchwachsen), 1 EL  Öl, 2 Eier, 200ml Liter  Sahne, 100 g  Käse (Emmentaler, gerieben), Salz und Pfeffer, weißer

Den Lauch gut putzen, gründlich waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Mit Salzwasser bedeckt und mit dem Zitronensaft 15 Min. kochen lassen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Den Speck in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne Öl erhitzen und die Speckwürfel knusprig braten. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen, das Eigelb mit der Sahne und dem geriebenen Käse verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter die Käsemasse ziehen. Den Lauch mit den Speckwürfeln mischen und in die Form geben. Die Käsesahnemischung über dem Lauch verteilen und bei 220° C ca. 20 Min. backen.

Pilze in Öl mit Thymian

500ml Weißweinessig, 250ml Wasser, 3 Knoblauchzehen, grob gehackt, 1 Tl. schwarze Pfefferkörner, 2 Tl. Salz, 4-6 Zweige Thymian, 1 kg Pilze, 1-2 Streifen unbeh. Zitronenschale, 1 Lorbeerblatt, Olivenöl

Den Essig und das Wasser mit dem Knoblauch, den Pfefferkörnern, dem Salz und ein paar Thymianzweigen in einem tiefen säurefesten Topf zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze 30 Min. köcheln lassen.

Die Pilze darin etwa 10 Min. köcheln, bis sie knapp gar sind. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen. Den Thymian entfernen. Die Pilze mit der Zitronenschale, dem Lorbeerblatt und dem restlichen Thymian in das heiße sterilisierte Glas schichten. Das Olivenöl in einem Topf auf 75°C erhitzen u nd behutsam in das Glas gießen, bis die Pilze völlig bedeckt sind. Mit einem Holzspießchen mehrmals anstoßen, damit alle Luftbläschen aufsteigen, und das Glas verschließen. Die Pilze sind etwa in zwei Wochen durchgezogen.



Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>