Es hätte etwas mehr sein dürfen. Wochenbrief KW 19 2011

Liebe Kunden/innen.

Etwas mehr hätte es schon sein dürfen, aber es hat heute nacht wenigstens so viel geregnet, daß ich hoffe es genügt um die letzen Kürbissamen, Zuckermaissamen und Bohnensamen, die seit zwei Wochen im trockenen Boden liegen, noch keimen zu lassen. Für ein weiteres gutes und zügiges Wachstum unserer Feilandkulturen brauchen wir aber noch sehr viel mehr Regen. Noch selten war es so trocken im Frühjahr, aber eine alte Bauernweisheit besagt, „in einem trockenen Jahr ist noch kein Bauer kaputtgegangen, wohl aber in einem zu nassen“.
In unseren Gewächshäusern pflanzen wir  diese Woche Schlangengurken und Paprika. Die nächsten Wochen werden wir damit beschäftigt sein Tomaten, Gurken und Paprika anzubinden, auszubrechen und aufzuleiten.
Im Freiland pflanzen wir nächste Woche Auberginen und Freilandpaprika.

Nachdem unsere im Frühjahr gepflanzten und gesäten Kulturen weitgehend geerntet sind, kommt in den nächsten drei Wochen unsere Ware hauptsächlich von unseren Kollegen Achim und Katja Bauer und von der Gärtnerei Landes. Beide Betriebe sind langjährige Biolandgärtnereien und haben von Ihrer Lage eine Infrastruktur die eine großflächige Freilandbewässerung ermöglicht, was bei uns nicht der Fall ist. Von unserem Betrieb kommen noch immer die Kräuter, bald wieder Salat und dann die Gurken und die Zuccini gefolgt von Tomaten Paprika, Zuckermais, Mangold, Rote Beete, Buschbohnen, Dicke Bohnen, Spinat und Kürbisse.

Nächste Woche ist in unserer Gemüsekiste: Spitzkohl neue Ernte, Chinakohl neue Ernte, Löwenzahnsalat, Bundzwiebel, Estragon und Salat.

Ich wünsche Ihnen ein schönes erholsames Wochenende.

Grüße

Michael Braun

Dieser Beitrag wurde unter Wochenbrief veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>